Ermelo2018_0130.10.2018 | Wir, die Klasse 9c, waren mit den Lehrerinnen Frau Kempel und Frau Coburger vom 24. bis 28. September 2018 aufgrund eines englischsprachigen Austausches in Ermelo/Holland. Bevor wir das erste Mal unsere Gastfamilien und unsere Unterkunft für die nächsten Tage kennenlernten, wurden wir von unserer Austauschklasse an der Schule in Empfang genommen. Nach einer Führung durch die Schule haben wir Speed-Dating und Bingo zum Kennenlernen gespielt, wobei schon erste lustige Momente entstanden sind. Außerdem durften wir eine niederländische Kuchenspezialität, „Tompouce“, probieren.
Am nächsten Tag besuchten wir zwei Unterrichtsstunden nach Wahl, um einen Einblick in das holländische Schulsystem zu gewinnen. Danach ging es mit dem Bus nach Amersfoort ins Kino, wo beide Klassen den Film „Oceans Eight“, natürlich in englischer Sprache, schauten. Außerdem standen uns etwa zwei Stunden in der Altstadt zur Verfügung, die wir mit Freude zum Shoppen, Essen oder Fotografieren nutzten.
Freie Zeit war uns auch am Mittwoch gegeben, um die niederländische Hauptstadt Amsterdam zu erkunden, nachdem wir zuvor das Van-Gogh-Museum besucht hatten. Auch besichtigten wir das Fußballstadion von Ajax Amsterdam, welches sich außerhalb der Stadt befindet. Am Abend fand ein Treffen aller Schüler auf einem Spielplatz in Ermelo statt, welches mit Snacks und Fußball bei Musik richtig Spaß gemacht hat.
Am vorletzten Tag standen Kunst und Kultur in der Schule auf dem Programm. Zuerst nahmen wir alle an einem Trommelworkshop teil und später gestaltete jeder mit seinem Austauschpartner ein Gemälde von Vincent Van Gogh um.  Diese neuen „Kunstwerke“ präsentierten wir bei einem gemeinschaftlichen Abendessen mit den Familien und Lehrern in der Schule. Dieser letzte Abend war, wie die anderen Abende zuvor, an denen sich stets noch in kleinen Gruppen getroffen wurde, ein voller Erfolg!
Nach dem Abschied von unseren Gastfamilien am letzten Tag und einem Gruppenfoto vor der Schule mussten wir auch unserer Austauschklasse „vaarwel“ sagen. Auf der Rückfahrt  im Bus unterhielten wir uns noch lange über den Austausch und einige von uns wären sogar gerne noch länger geblieben. Es war einfach klasse!
Mit Freude schauen wir nun schon auf den Gegenaustausch im Mai.

Hannah Sauerbier und Ella Ringelings (9c )