Profil des Faches Italienisch

Italienisch wird an der RMS seit 2003-04 ab der Einführungsphase als Grundkurs mit 3 Wochenstunden unterrichtet.In der Sekundarstufe II müssen die Schüler/innen eine Fremdsprache aus der Sekundarstufe I weiterführen und können die zweite durch Italienisch ersetzen oder Italienisch als 3. Fremdsprache neben Englisch und Latein oder sogar als 4. Fremdsprache (falls sie auch Französisch oder Griechisch  behalten) erlernen.
Unsere Schüler/innen verfügen dank des Lateinunterrichts über einen großen passiven Wortschatz, es gibt aber auch positive Synergieeffekte mit dem Englischen und Französischen.
Neben dem Erwerb der grundlegenden Sprachkenntnisse, um Alltagssituationen zu meistern, wird im Italienischunterricht das Interesse für die klassische Kultur und für die Kultur des Humanismus und der Renaissance, die in Italien ihre Wiege hatte, erweckt. Somit leistet der Italienischunterricht einen wichtigen Beitrag für eine Bildung, die sich ihrer humanistischen Wurzeln bewusst ist und gleichzeitig in die Zukunft und nach Europa blickt.
Auch für die berufliche Perspektive unsere Schüler/innen ist das Erlernen von der italienischen Sprache von Bedeutung, denn aktuelle Wirtschaftsstatistiken (Quelle: Landesserver Baden-Württemberg) belegen, dass Italien seit Jahren konstant Deutschlands fünftwichtigster Handelspartner weltweit ist. Mehrere Universitäten und Fachhochschulen bieten attraktive Studiengänge an, die auf eine berufliche Tätigkeit in der wirtschaftlichen Kooperation zwischen Deutschland und Italien vorbereiten, zum Beispiel die  Fachhochschule Reutlingen,  die Universität Regensburg , die Universität Bonn und die Universität Mannheim. Darüber hinaus sind Italienischkenntnisse für Schüler/innen, die Fächer wie Architektur, Kunst, Musik, Archäologie, Mode und Design, usw. studieren wollen, sehr vorteilhaft. Nicht selten müssen sie Texte in der Originalsprache lesen und Praktika in Italien sind für diese Studienrichtungen sehr beliebt.
Mit dem Liceo Classico Cesare Beccaria in Mailand konnte die RMS eins der traditionsreichsten und angesehensten Gymnasien in der Handels- und Modemetropole Mailand als Partnerschule gewinnen. Seit Oktober 2011 werden regelmäßig Austauschfahrten durchgeführt, in denen die im Unterricht erworbenen Sprachkenntnisse in der Praxis angewendet werden können.
Auch zahlreiche Kursfahrten führen immer wieder nach Italien.
Neben dem dreistündigen wöchentlichen Unterricht Italienisch bietet unsere Schule ab der E-Phase eine CELI-AG mit einer Wochenstunde an. Die Italienisch - Zertifikate CELI der Universität Perugia werden vom italienischen Bildungsministerium und Außenministerium und vom Europarat anerkannt. Damit können Italienischkenntnisse offiziell nachgewiesen werden, z.B. für Beruf, Studium, Behörden. Da die RMS im Jahre 2013 von der Universität Perugia als offizielles Prüfungszentrum anerkannt worden ist (eine Ehre, die sonst meistens nur Universitäten oder Istituti di Cultura Italiana zuteilwird), können die Schüler/innen die Prüfung an unserer Schule ablegen. Darüber hinaus bietet die Teilnahme an der AG die Möglichkeit, Italienisch als Abiturfach zu wählen, denn die Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an einem 4-stündigen Unterricht.

Dott. Aurora Presti-Ritz


universitaet_perugia_1Unsere Schule ist von der Universität Perugia als offizielles Prüfungszentrum der CELI-Zertifikate  (das Äquivalent von Cambridge certificates und den Zertifikaten des Goethe Instituts) anerkannt worden.

Das ist eine Ehre, die sonst meistens nur Universitäten oder Istituti di Cultura Italiana haben.

Außerdem bieten wir in diesem Schuljahr drei Arbeitsgemeinschaften an, um die Schüler der Oberstufe auf die Prüfung vorzubereiten.
Hier die wichtigen Daten dazu:
CELI Sprachzertifikat Italienisch
Presti-Ritz, Dott. Aurora

Jgst. 10: Donnerstag, 7. St., Raum A010
Jgst. Q1/2: Mittwoch, 9. St.; Raum A 112
Jgst. Q3/4: Dienstag, 10. St.; Raum A 212

 

Seite der CELI-AG