szentendre_ungarn_2014_024Szentendre ist eine ungarische Kleinstadt (ca. 26.000 Einwohner) im Komitat Pest und liegt 20 km nordwestlich von Budapest am westlichen Ufer eines Seitenarms der Donau. Aufgrund seiner Nähe zu Budapest, des reizvollen barocken Stadtbildes und der Lage an der Donau gehört es zu den beliebtesten Touristenzielen Ungarns. Bekanntheit erlangte die Stadt auch als Wirkungsstätte einer Künstlerkolonie seit 1926. Deren Mitglieder arbeiten seitdem dort und bieten ihre Werke in den örtlichen Galerien und Ausstellungen an, was das Stadtbild v. a. seit 1990 prägt.
Das Franziskaner-Gymnasium Szentendre wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts als Privatschule gegründet und seit 1950 vom Franziskaner-Orden geleitet, aus dem sich zunächst auch die meisten Lehrkräfte rekrutierten. Obwohl das damalige kommunistische Regime die katholische Schule bei ihrer Entwicklung behinderte, gelang es, das Gymnasium in den folgenden Jahrzehnten zu einer renommierten und großen Schule auszubauen.
Heute besuchen ca. 450 Schülerinnen und Schüler die Schule, die sich dem christlichen Wertekanon verpflichtet fühlt, und durchlaufen eine sechs- oder vierjährige Ausbildung.
Die Schulpartnerschaft mit der Rabanus-Maurus-Schule besteht seit 2007. 2008 besuchten 23 ungarische Schülerinnen und Schüler erstmalig das Domgymnasium, der erste Gegenbesuch unserer Schule fand 2009 statt. Seit dem fanden jährlich gegenseitige Besuche statt. Die deutschen Schülerinnen und Schüler fahren in der 9. Jahrgangsstufe in der Woche vor den Herbstferien nach Ungarn, während die Ungarngruppe in der Regel Ende Juni nach Fulda kommt.
Das Austauschprogramm in Ungarn sieht neben einer Unterrichtshospitation, die Besichtigung von Szentendre und verschiedene Ausflüge vor; unter anderem zur Burg Visegrád (Burg der ungarischen Könige) und ins Freilichtmuseum Skanzen. Den Höhepunkt der Fahrt stellt ein Tagesausflug nach Budapest dar, bei dem u. a. die Matthiaskirche und das berühmte ungarische Parlament besichtigt werden.

| Bildergalerien zu den Austauschfahrten