Webuntis

radfahren10.01.2020 | Aber selbst wenn dir das im Moment zu kalt sein sollte, kannst du etwas tun: Nimm bis zum 31.01.2020 online an einer Bürgerbefragung der Stadt zur Radverkehrsplanung teil. In einer Karte kannst du fehlende Radwege einzeichnen, Verbesserungsvorschläge für vorhandene machen oder notwendige Radabstellplätze markieren. Den Link findest du auf den Radelseiten unter »Aktuelles«. Ulrich Hraský

Hier können Presseartikel über das Domgymnasium aus dem Jahr 2020 nachgeschlagen werden.

FZ_20200116 Domgymnasium öffnet seine Türen
Besucher ließen sich die Schule zeigen

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

seit Inkrafttreten der neuen Fahrpläne für den Nahverkehr ab dem 15.01.2019 melden Eltern und Schüler/innen vermehrt Schwierigkeiten. Zum Teil scheint es schwierig, mit öffentlichen Verkehrsmitteln rechtzeitig zur Schule zu kommen bzw. nach Unterrichtsende in einem angemessenen Zeitfenster nach Hause zu gelangen.

syrien_vortrag_seufert201913.12.2019 | Konflikte des Nahen Ostens treffen Europa mit Wucht. „Was will die Türkei in Syrien, und was hat das mit uns zu tun?“ Anhand der Themen Migration, Terrorismus und Islamismus, die den Westen polarisieren und spalten, vermittelte Dr. Günther Seufert, Leiter des „Centrums für angewandte Türkeistudien“ der Stiftung Wissenschaft und Politik, den Oberstufenschülern des Domgymnasiums einen Einblick in die Ursachen des aktuellen Syrienkrieges und die für Europa zunehmend gefährlichen Entwicklungen in der Türkei.
| Presseartikel (Osthessennews vom 13.12.2019)
| Presseartikel (Fuldaer Zeitung vom 20.12.2019)

TagderoffenTür2019-1167.12.2019 | Die Rabanus-Maurus-Schule spricht mit ihrem Angebot offensichtlich mehr Schüler und Eltern denn je an: Erneut folgten mehr als 1000 Besucher der Einladung des Fuldaer Gymnasiums zum Tag der offenen Tür. „Wir sind ein Gymnasium, das sich um jeden einzelnen Schüler kümmert, ihn begleitet, ihn fördert, ihm zum Lernerfolg verhilft“, waren sich Schulleiter Matthias Höhl und sein Stellvertreter Sebastian Schwarz bei ihren Vorträgen einig. „Wer zu uns kommt, bleibt in aller Regel, und zwar bis zum erfolgreich bestandenen Abitur“. Diese individuelle Förderung, ein freundliches Miteinander und eine das Lernen unterstützende Schulkultur machten die traditionsreiche Schule an der Magdeburger Straße aus.
| Bildergalerie
| Presseartikel (Osthessennews vom 10.12.2019)

studienboerse_2019a_00328.11.2019 | Berufsorientierung aus erster Hand: Praktiker und Studierende beraten angehende Abiturienten. „Was mache ich nach dem Abitur?“ – Bei der „Studien- und Berufsbörse“ der Rabanus-Maurus-Schule gab es für Oberstufenschüler auf diese wohl meistgestellte Frage praxisorientierte Antworten von erfahrenen Berufstätigen und Studierenden aus den verschiedensten Berufs- und Studienbereichen.
| Presseartikel (Osthessennews vom 25.11.2019)
| Presseartikel (Fuldaer Zeitung vom 10.12.2019)

Como (Italien) Italienaustausch_Como_2019
Liceo Scientifico e Linguistico Paolo Giovio di Como

Geodaten:

Via Pasquale Paoli, 28, 22100 Como CO, Italia

Geodaten_Como2019

https://www.liceogiovio.edu.it/sito/it/

Im Herbst 2019 wurde erstmalig eine Austauschbegegnung mit dem Liceo Scientifico e Linguistico Paolo Giovio in der tessinischen Stadt Como durchgeführt.

Das Liceo wurde 1923 gegründet und trägt den Namen des bekannten Historikers Paolo Giovio (Como 1483 – Florenz 1552). Paolo Giovio war ein bedeutender Humanist, der die Werte der Erziehung, der Einheitlichkeit der Kultur und des Pluralismus verkörperte. Während seiner zahlreichen Reisen durch Italien und Europa pflegte er Kontakte zu Fürsten, Kondottieri, Königen und auch dem Papst.

Das Liceo Paolo Giovio bietet den Mädchen und den Jungen aus Como und der Umgebung verschiedene Fachrichtungen an. Die Schüler können zwischen einer traditionellen naturwissenschaftlichen Fachrichtung und einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit dem Schwerpunkt „Angewandte Naturwissenschaften“ wählen. Seit dem Schuljahr 2018 – 2019 haben die italienischen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das vierjährige Gymnasium zu besuchen, bei dem die Neuen Medien eine entscheidende Rolle in der Schulausbildung spielen.

Das Liceo Paolo Giovio hat seit jeher das Erlernen von Fremdsprachen gefördert und bietet neben Italienisch auch mehrere Fremdsprachen an (Englisch, Deutsch, Französisch, und Spanisch), die man erlernen kann. Die Klassen, die Französisch lernen, machen das Esabac-Abitur, ein binationales französisch-italienisches Abitur, das sowohl in Frankreich als auch in Italien Gültigkeit besitzt.

 SuS-Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9

 Reisezeitraum

 

Projekt- und Fahrtenwoche vor den Herbstferien

Verantwortliche Lehrkräfte

wechselnd, i.d.R. Klassenlehrer


 

Theater_AG_2019_kleinSeit diesem Schuljahr gibt es nach einer längeren Pause wieder eine Theater-AG an der Rabanus-Maurus-Schule, die sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 richtet.

In dieser Arbeitsgemeinschaft geht es darum, den Mädchen und Jungen Zugang zum Theaterspielen zu ermöglichen.  Sie sollen ihren Interessen und Neigungen im Darstellerischen nachgehen können, die Möglichkeit haben, kreativ zu sein und auch einmal etwas ausprobieren dürfen, was im schulischen Alltag nur eingeschränkt möglich ist.

Ein Schwerpunkt der Arbeit in den AG-Stunden besteht darin, dass über den Körper, die Bewegung, die Gestik und Mimik etwas ausgedrückt wird, ein Gefühl oder ein kleiner Handlungsablauf –  und das häufig (noch) ganz ohne Worte. Diese Einübung in darstellerische Fähigkeiten hilft später, wenn der Text dazu kommt, diesen nicht nur zu sprechen, sondern die Rolle auch auszuspielen und dadurch das Publikum mit dem eigenen Spiel zu überzeugen. In den ersten Wochen sollen zunächst die Grundlagen des Theaterspielens erarbeitet werden, bevor man sich später einem kleinen Stück widmen und dieses einüben kann.

Wollt auch ihr kreativ arbeiten, euch entfalten und bei der Entwicklung eines eigenen Stückes dabei sein? Dann kommt in die Theater-AG! Ihr könnt jederzeit bei uns vorbeischauen und dienstags in der 8. und 9. Stunde einmal in die AG „reinschnuppern“. Wenn wir dann euer Interesse geweckt haben und auch ihr bei uns mitmachen wollt, könnt ihr euch wieder ab dem zweiten Halbjahr für die AG anmelden. Wir freuen uns auf euch!

Barbara Kiel

26.09.2019 |Die unbegleitete Nutzung von Messenger-Diensten und von sozialen Netzwerken durch Kinder und Jugendliche kann zu misslichen Lagen und erheblichen Problemen führen. Dies thematisierte Medienexperte Clemens Groß vom Hessischen Kultusministerium in einem spannenden Vortrag für Eltern der Sexta, Quinta und Quarta.

Namibia_Austausch_2019a17.9.2019 | Im September besuchte eine Schülergruppe aus Windhuk für zwei Wochen die Stadt Fulda. Gemeinsam mit ihren Austauschpartnern und -partnerinnen von der Rabanus-Maurus-Schule arbeiteten sie an einem, vom Pädagogischen Austauschdienst geförderten, Projekt zum Thema Wassermanagement im Zeichen des Klimawandels. Hierzu informierten sie sich unter anderen auf Exkursionen zum Umweltzentrum, zum Antoniushof oder im Biosphärenreservat Rhön. Ein weiterer Programmpunkt war der Empfang bei Oberbürgermeister Dr. Wingenfeld im Fuldaer Stadtschloss. Der Austausch mit der gemeinsamen Projektarbeit soll im nächsten Jahr fortgesetzt werden.
| Presseartikel (Fuldaer Zeitung vom 17.9.2019)

Probenwochenende_Chor_Gersfeld_201910.9.2019 | Am vergangenen Wochenende probte der Große Chor das Programm für die bevorstehenden Konzerte. Ganz im Zeichen der Musik verbrachten die Sängerinnen und Sänger im Kurort Gersfeld eine intensive, aber auch schöne Zeit. Durch das dankbare Wetter konnte gegrillt und abends am Lagerfeuer Gitarre gespielt und gesungen werden. Eine kleine Kostprobe des Einstudierten durfte der Chor am Sonntag im Rahmen des Gottesdienstes in der Stadtkirche darbieten.

fake_news_2019b_0032.9.2019 |  „Ein heute weit verbreitetes Misstrauen gegenüber der Politik und den Medien macht Gesellschaften zunehmend  für alternative Fakten empfänglich. Dies liegt an den technischen Möglichkeiten der digitalen Revolution durch das Internet, soziale Netzwerke und Fake News“. Dies verdeutlichte Medienberater und Kommunikationstrainer Helmut Fischer den Oberstufenschülern des Domgymnasiums in seinem kurzweiligen Vortrag.
| Pressebericht (Osthessennews vom 30.8.2019)
| Pressebericht (Fuldaer Zeitung vom 3.9.2019)

begehung_cdu_2019_00322.08.2019 | „Bildung hat in Fulda traditionell einen hohen Stellenwert und ist uns ein sehr wichtiges Anliegen“, mit diesen Worten eröffnete Patricia Fehrmann, Vorsitzende der CDU-Stadtverordnetenfraktion, die diesjährige Sommerbegehung an der Rabanus-Maurus-Schule. Neben der baulichen Weiterentwicklung hin zur ersten barrierefreien Schule in Fulda stand die Digitalisierung im Klassenzimmer im Fokus. Denn, so der Schulleiter des Domgymnasiums Matthias Höhl, Unterricht von heute habe sich enorm weiterentwickelt. Auf die grüne Tafel wolle man dennoch nicht verzichten, da es auf die produktive Kombination von klassischen und modernen Methoden ankomme, um Lernen optimal zu ermöglichen.

boulderwand_2019_01022.08.2019 | Pünktlich zu Schuljahresbeginn wurde die neue Kletterwand am Schulhof des Domgymnasiums eingeweiht. Sie war durch den Förderverein "Wir Freunde des Domgymnasiums e.V." finanziert worden. Mit großer Begeisterung nahmen die Schüler das neue Sportgerät umgehend in Beschlag.
| Bildergalerie (Fotos: Christian Redweik)

sextanereinschulung_2019_00416.08.2019 | Einen herzlichen Empfang bereitete die Rabanus-Maurus-Schule ihren 123 neuen Fünftklässlern. In der Aula des Domgymnasiums wurden sie in fünf neuen Klassen aufgenommen. Sie gehen künftig in eine Latein-Klasse, in Musikklassen, Sportklassen und Klassen mit einem neusprachlichen Profil. Als einzige Schule in der Bildungsregion Osthessen können die Domgymnasiasten nach der Klasse 6 zwischen dem achtjährigen (G8) und dem neunjährigen Bildungsgang (G9) wählen.
| Bildergalerie (Fotos: Christian Redweik)

Radeln20195.8.2019 | Eine Reihe von Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern des Domgymnasiums sammelten ihre Fahrrad-Kilometer für das Schulteam und – was noch viel wichtiger ist – waren mit ihren Rädern völlig emissionsfrei mobil. Insgesamt kamen so über 6800 geradelte Kilometer zusammen, was theoretisch einer Kohlendioxid-Einsparung von etwa 970 kg entspricht. Schulradeln 2019

verabschiedungen_sommer_2019_0271.8.2019 | Höhepunkt des letzten Schultages vor den Sommerferien war die Verabschiedung von Frau Brigitte Höhl, die als Reinigungskraft nicht nur über 40 Jahre für Ordnung und Sauberkeit an der Schule gesorgt, sondern auch manche Träne getrocknet, immer ein tröstendes oder aufmunterndes Wort für „ihre“ Schülerinnen und Schüler übrig hatte und das Lehrerkollegium verwöhnt und unterstützt hat, wo es nur geht – sei es durch tolle Tischdekorationen im Lehrerzimmer, gekochten Kaffee an Probewochenenden oder ihr tatkräftiges Anpacken bei diversen Festlichkeiten wie z.B. Geburtstagen, Verabschiedungen oder Jubiläen.
| Bildergalerie

liv_examen2019_juni12.6.2019 | Nachdem Frau Johanna Stümke als letzte von drei „Lehrern im Vorbereitungsdienst“ ihre Prüfung zum Zweiten Staatsexamen abgeschlossen hat, konnten der Schulleiter Matthias Höhl und die betreuende Lehrkraft Frau Pia Heucke nun Frau Elisabeth Grimm, Herrn Dominik Reutzel und Frau Johanna Stümke zum erfolgreich bestandenen Zweiten Staatsexamen gratulieren.

Nordhessenfinale_Jugend_debattiert_201918.4.2019 | Für das am 11.04.2019 in der Richard-Müller-Schule in Fulda ausgetragene Nordhessenfinale des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend debattiert“ hatten sich gleich zwei Schüler unserer Schule qualifiziert: Till Flamme Brüne (10d) und Paul Ruppel (9c).
| Presseartikel (Fuldaer Zeitung vom 12.4.2019)

mediasurfer7c_201917.4.2019 | Große Aufregung herrschte bei den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7c des Domgymnasiums, als sie am Mittwoch, dem 10.04.2019, zur großen Preisverleihung der Landesmedienanstalt LPR ins Staatstheater nach Kassel angereist waren, auf der der diesjährige MediaSurfer verliehen wurde. Die Siebtklässler, die in der Altersklasse 3 nominiert waren, erwartete im Staatstheater eine etwa zweistündige Preisverleihung, bei der in Anwesenheit des Kultusministers Prof. Dr. Lorz die Preisträger bekanntgegeben wurden.
| Pressevideo (Sat 1 vom 11.4.2019)
| Presseartikel (Osthessennews vom 30.4.2019)
| Presseartikel (Fuldaer Zeitung vom 7.5.2019)

,,Aufwachsen in öffentlicher Verantwortung“ – diese programmatische Überschrift eines Kinder- und Jugendhilfeberichts beschreibt einen zentralen gesellschaftlichen Veränderungsprozess der letzten Jahre. Dieser beinhaltet, dass sich Eltern vermehrt Unterstützung bei der Erziehung ihrer Kinder von staatlicher Seite suchen. Den zentralen Erziehungspartner stellt hierbei neben der Jugendhilfe die Schule dar. Denn diese darf nicht nur als ein Ort der Wissensvermittlung gelten, sondern muss den Kindern und Jugendlichen auch einen ,,Schutzraum“ vor Lebenswirklichkeiten bieten, unter denen sie gerade besonders leiden. Diese Verantwortung ist seit 2012 auch verpflichtend im Bundeskinderschutzgesetz niedergeschrieben.

Um diesem Schutzauftrag nachzukommen, bietet der Lern- und Lebensraum Schule gute Chancen, denn Kinder und Jugendliche verbringen dort einen Großteil ihrer Zeit und stehen somit in engem Kontakt zu ihren Lehrkräften. Idealerweise entwickelt sich hierbei ein Vertrauensverhältnis, das es den Schülern und Schülerinnen ermöglicht, sich gegenüber ihrer Lehrkraft viel leichter zu öffnen als gegenüber einer ihnen unbekannten Institution. Aber auch wenn dies nicht von selbst geschieht, können durch den täglichen Umgang miteinander Veränderungen in der Verhaltensweise, die auf Sorgen und Nöte hindeuten, frühzeitig erkannt, Gespräche angeboten und ggf. Hilfsmöglichkeiten in die Wege geleitet werden.

Eine Chance und Herausforderung für den Kinderschutz liegt somit darin, den Blick der Lehrkräfte zu nutzen, um Gefährdungssituationen frühzeitig wahrnehmen und gezielte Hilfen unter Einbezug der Kooperationspartner anbieten zu können.

09.04.2019 | Unter diesem Motto versammelten sich am Dienstag, dem 09.04.2019 alle Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Lehrpersonen der Rabanus-Maurus-Schule zum ersten Pausensingen in der Aula. Das Prinzip ist einfach: Texte bekannter Songs werden eingeblendet und mit musikalischer Unterstützung der Lehrerband gesungen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob jemand schief oder gerade singt, sondern in erster Linie um die Gemeinschaft und die Freude am Musizieren.

robotik_bregenz2019_00308.04.2019 | Am Wochenende 29.3./30.3. fand das Zentraleuropafinale der FIRST® LEGO®League in Bregenz am Bodensee statt, für das wir uns – das Team „Robotus Maurus“ vom Fuldaer Domgymnasium – über mehrere Etappen qualifiziert hatten. Nach zwei aufregenden Wettkampftagen wurden wir am Sonntagnachmittag mit dem Judge Award ausgezeichnet und konnten uns damit für das FIRST® LEGO®League World Festival qualifizieren.
| Weiterlesen (Bericht von Hannah Pütter)
| Presseartikel (Osthessenzeitung vom 9.4.2019)
| Presseartikel (Fuldaer Zeitung vom 10.4.2019)
| Presseartikel (Kinderseite der FZ vom 10.4.2019)
| Bildergalerie (Team Robotus Maurus)

lerncamp_leipzig20193.4.2019 | Von Sonntag, dem 24.03. bis Mittwoch, dem 27.03.2019, waren wir, fünf Schüler der Klasse 7a, in Leipzig zu einem gemeinsamen Lerncamp mit Schülerinnen und Schülern aus Leipzig, Augsburg, Gauting und Lampertsheim. Die Schulen aus Hessen, Bayern und Sachsen nehmen an einer Drei-Länder-Kooperation im Rahmen der Begabtenförderung teil. Das Lerncamp fand in der Nähe von Leipzig in dem Naturfreundehaus Grethen statt.

girls_boys_201903.04.2019 | Auch in diesem Jahr konnten wieder viele Schülerinnen und Schüler der Rabanus-Maurus-Schule für einen Tag die Schulbank hinter sich lassen und in die Berufspraxis „schnuppern“. 160 Mädchen und 190 Jungen aus den Klassen 5 bis 9 tauschten am 28.03.2019 den Unterricht am Domgymnasium gegen einen Vormittag in einem Beruf ihrer Wahl. Dabei bekamen sie spannende Einblicke und sammelten viele neue Erfahrungen.