Anschrift NEU2019

 



Ein Drittel wird etwas ändern wollen

Schulleiter Matthias Höhl ermutigte in seiner Rede im Rahmen der feierlichen Verabschiedung am 19.6.2020 die Abiturientinnen und Abiturienten, zu dem Drittel zu gehören, welches nach der Corona-Krise nicht einfach in den Alltag zurückkehrt, sondern welches etwas ändern möchte.
"Jetzt beginnt die Freiheit, euch neu zu erfinden," hob auch Sophie von der Tann, Abiturientin 2010 und Festrednerin 2020, hervor. Sie für die richtigen Entscheidungen zu nutzen, sollte oberstes Ziel sein, damit man später nicht bereuen müsse, etwas nicht getan zu haben.
Der "besondere Jahrgang" aus 82 Abiturientinnen und Abiturienten wurde unter Einhaltung aller Hygienebestimmungen festlich und feierlich in der geschmückten Schulaula verabschiedet, Eltern und Freunde konnten per Livestream die Verabschiedung mitverfolgen.

| Presseartikel (Fuldaer Zeitung vom 20.6.2020)
| Bildergalerie "Verabschiedung 2020"
| Videos (Zip-Download 202 MB)

weiter zur Homepage