Gesundheitsförderung

Schule & Gesundheit

Einen gesundheitsfördernden Lebensraum Schule zu schaffen, der die Gesundheit der Lehrerinnen und Lehrer, der Schülerinnen und Schüler und des nicht unterrichtenden Personals am Arbeits- und Lernplatz Schule fördert, ist Teil des Schulentwicklungsprozesses der Rabanus-Maurus-Schule. Dabei geht es zum einen um die Gesunderhaltung im sozialen Netz der Schule und zum anderen um einen Beitrag zur Gesundheitserziehung. Koordiniert wird die Gesundheitsförderung an der Rabanus-Maurus-Schule durch das Gesundheitsteam.

logo schule und gesundheit rgb schwarz 0

Zertifizierung

Bei ihrem Entwicklungsprozess hin zur „Gesundheitsfördernden Schule” hat die Rabanus-Maurus-Schule am Zertifizierungsverfahren des HKM-Projekts „Schule und Gesundheit“ teilgenommen und für die geleistete Arbeit zunächst vier Teilzertifikate erhalten.

Drei verpflichtende Teilzertifikate:

Ernährungs- und Verbraucherbildung

Zertifizierung 2009

Bewegung und Wahrnehmung

Zertifizierung 2006

Sucht- und Gewaltprävention

Zertifizierung 2013

Ein eigenes gesundheitsbezogenes Profilelement:

Umweltbildung/Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

Zertifizierung 2012

Als Würdigung des Engagements von Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und von Schülerinnen und Schülern im Bereich der Gesundheitsförderung wurde das Domgymnasium am 28.04.2016 mit dem Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ ausgezeichnet. Kultusminister Dr. Ralph Lorz ließ es sich nicht nehmen im Rahmen eines Festaktes diese Auszeichnung persönlich zu verleihen.

Das Domgymnasium ist damit die erste Schule im Landkreis Fulda, die diese Auszeichnung erhalten hat.

Dr. Christine Ziegler