Autorenlesung Herwig 2020

Kulturelle Veranstaltungen an Schulen sind mehr als nette Unterhaltung. Sie öffnen weitere Räume für neue Ideen, erreichen Jugendliche auf einer anderen Ebene als der Regelunterricht und stellen teilweise bekannte Themen und Inhalte in einen anderen Kontext. Kulturelle Auftritte an der Schule ergänzen und befruchten den Unterricht und sind deshalb auch Teil des Schullebens. Gleichzeitig sind kulturelle Veranstaltungen in Zeiten der Coronaepidemie aber selten geworden und nur mit Einschränkungen aufzuführen. Dennoch sie sind möglich: Nach den beiden Performance-Auftritten des Rappers Ben Salomo vor Schülerinnen und Schülern der Stufe Q1 und der 10 Klasse vor den Herbstferien fand nun direkt nach den Ferien eine Lesung des Schriftstellers Johannes Herwig statt, in welcher dieser aus seinem neuen Roman „Scherbenhelden“ vor der E-Phase las.

Scherbenhelden, – das sind Helden, die in Scherben liegen. In seinem Roman zeichnet der Autor Herwig detailreich die Welt der Wende 1989/90 in der ehemaligen DDR nach. Herwig gestaltet in seinem autobiographisch geprägten Buch die politischen Veränderungen, die adoleszente Identitätssuche des 15-jährigen Protagonisten Nino und die Hoffnungen von jungen Menschen in Leipzig. Nino schließt sich einer Gruppe Punks an und gerät in zudem Konflikt mit Neonazis. Dank präziser zeitgeschichtlicher Bezüge, einer individuellen Figurengestaltung und der authentischen Darstellung der Subkultur gelang es Johannes Herwig schnell, seine Zuhörerschaft in seinen Bann zu ziehen. Geschichte und Literatur wurden vom Zeitzeugen und Schriftsteller selbst präsentiert und so in einer eigenen Art greifbar und anschaulich. In einer anschließenden Fragerunde wurden zudem individuelle Erfahrungen des Schreibprozesses und der Buchgestaltung thematisiert.

Auch wenn das maskierte jugendliche Publikum mit großem Abstand auseinander saß, auch wenn die Aula dadurch zwar gefüllt aber nicht voll war: Diese Veranstaltung zeigte wieder, wie bunt und vielfältig unsere Schule auch in Epidemiezeiten noch ist.

Marcel Zirpins

Kategorien
Tags

Archiv
Kategorien